RuhrFellowship

Während des Stipendienprogramms besuchen Studierende von Top-Universitäten aus den USA das Ruhrgebiet. Das Projekt besteht aus einer Summer School an den Ruhr-Universitäten und einem Praktikum in einem Unternehmen in der Region.

Botschafter des Ruhrgebiets

Lobende Worte für die Industriekultur im Ruhrgebiet, die Begeisterung für Currywurst und die Erkenntnis, zwei aufregende und interessante Monate erlebt zu haben – das alles verbindet 17 Studierende renommierter US-Hochschulen, die im Sommer als RuhrFellows 2017 das Ruhrgebiet kennenlernen durften. Sie absolvierten Praktika in Initiativkreis-Unternehmen, verbesserten ihre Deutschkenntnis­se und besuchten eine Summer School. Weitere Highlights: Ein Ausflug zum Braunkohletagebau nach Garzweiler (RWE) sowie zum Bergwerk Prosper-Haniel Bottrop der RAG sowie Gespräche mit CEOs von Mitgliedsunternehmen des Initiativkreises Ruhr. Ziel des Programms ist es, das Image der Metropole Ruhr zu verbessern und Anreize zu schaffen, junge begabte Menschen von außerhalb an einem Leben und Wirken in der Region zu interessieren. Organisiert wird das Stipendien-Programm durch die TalentMetropole Ruhr sowie der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr).

Erstmals führt das Stipendienprogramm im Sommer 2017 auch in die entgegengesetzte Richtung: Beim Transatlantic RuhrFellowship können besonders begabte und interessierte Studierende aus dem Ruhrgebiet Einblicke in die amerikanische Unternehmenskultur gewinnen und praktische Arbeitserfahrungen in der Metropolregion New York sammeln. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie Sophia Dogan.

Ansprechpartnerin

Sophia Dogan


Telefon: 0201 8966770
dogan@i-r.de

Made with im Ruhrgebiet by Wert Eins