Anna - Das Organisationstalent

Anna ist 17 Jahre alt und geht in die Q1 am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Gelsenkirchen. Dort ist sie seit 2012 und fühlt sich sehr wohl: „Ich hatte mir nach der Grundschule auch eine Gesamtschule angeschaut, aber die war mir zu groß. Hier ist es übersichtlicher“, findet sie.

Eine normale Woche von Anna ist komplett durchgeplant: Schule, Pfadfinder, Messdienerleitung, Schulsanitätsdienst, Freunde treffen, Fahrschule, Babysitten und Praktikum in einem Architekturbüro – das muss man erstmal unter einen Hut bekommen. „Meine Hausaufgaben mache ich immer vor den einzelnen Terminen“.

Im Schulsanitätsdienst ist Anna dabei, weil sie sich für Medizin interessiert. Die SanitäterInnen haben einmal in der Woche von der ersten bis zur neunten Stunde Dienst: „Ich bin also auch noch in der Schule, wenn die anderen schon frei haben“, erzählt sie. Wenn es tatsächlich einen Notfall gibt, werden die SchülerInnen aus dem Unterricht gerufen und leisten Erste Hilfe: „Die Verantwortung, die man trägt, ist groß“.

Durch einen Zeitungsartikel wurden Annas Eltern 2017 auf das TalentCamp Ruhr aufmerksam und schlugen ihr vor, sich für das zehntägige Camp in den Sommerferien zu bewerben. Anna fand die Idee super, da sie neben Urlaub mit den Eltern und Ferienlager noch drei „freie“ Wochen in den Sommerferien hatte, die sie möglichst sinnvoll verbringen wollte: „Mir ist es wichtig, dass ich in den Ferien nicht nur chille, sondern auch aktiv etwas mache“. Das selbstbewusste und quirlige Mädchen freute sich besonders auf die anderen Jugendlichen, aber sie war auch ein bisschen nervös: „ich wusste ja nicht, welche anderen Jugendlichen teilnehmen und wie sie so sein werden“. Das gesamte Camp war für sie eine aufregende und tolle Zeit und auch heute hat sie noch Kontakt zu zwei Mädchen, die sie dort kennengelernt hat. „Am liebsten hätte ich letztes Jahr nochmal teilgenommen, aber leider geht das ja nicht“. Stattdessen entschied sie sich, als Praktikantin ins Camp zurückzukehren: „So kann ich wenigstens nochmal dabei sein, wenn auch nicht als Teilnehmerin“.

Nach ihrem Abitur 2020 möchte Anna Architektur studieren und sammelt deswegen momentan als Praktikantin in einem Architekturbüro erste Erfahrungen. Zwei wichtige Grundvoraussetzungen für den Beruf bringt sie in jedem Fall schon mal mit: Disziplin und Organisationstalent.

Stand: Frühling 2019