Florida - Zielsicher zum Erfolg

Auf den ersten Blick wirkt Florida wie ein eher schüchternes Mädchen. Der Eindruck verfliegt aber schnell, als das Thema auf „Fußball trifft Kultur“ kommt. Denn Florida spielt seit der dritten Klasse Fußball. Jetzt geht sie in die sechste Klasse der Gesamtschule Nord in Essen und hat als eine von vier SchülerInnen ihrer Klasse einen Platz in dem begehrten Fußball-Projekt bekommen. Weil das Interesse – vor allem bei den Jungs – so groß war, wurden die Plätze verlost. Florida hatte Glück und bekam gemeinsam mit ihrer Freundin Dimitra einen der begehrten Plätze. Das war vor einem Jahr. Seitdem trainieren die Kinder gemeinsam mit einem renommierten lokalen Fußballclub. Vor dem Wechsel an die weiterführende Schule hat sie bei Rot-Weiß Essen in einer Mädchenmannschaft gespielt: „Leider hat sich die Gruppe irgendwann aufgelöst, weil nicht so viele Mädchen Fußball spielen wollen“, erzählt die Zwölfjährige. Umso glücklicher ist sie, dass sie nun in der Schule ihrem Lieblingshobby nachgehen kann: „Das Training ist mein Highlight der Woche“, gibt sie strahlend zu. Genau deswegen ist sie gemeinsam mit ihren Eltern auf der Suche nach einem Verein, in dem es auch eine Mädchenmannschaft gibt.

„Fußball trifft Kultur“, das von der gemeinnützigen Gesellschaft LitCam unterstützt wird, umfasst allerdings ein noch größeres Programm: Neben Fußballtraining bekommen die SchülerInnen gezielten Förderunterricht und können an kulturellen und zusätzlichen sportlichen Aktivitäten wie z.B. Klettern teilnehmen. Der Förderunterricht findet genau wie das Fußballtraining zwei Mal in der Woche nach dem normalen Unterricht statt und orientiert sich an den Bedürfnissen der SchülerInnen. „Durch den zusätzlichen Unterricht konnte ich meine Deutschnote schon verbessern“, resümiert Florida stolz. Die Exkursionen zu Kulturorten im Ruhrgebiet sind ebenfalls ein fester Bestandteil des Programms: „Wir waren schon im Fußballmuseum in Dortmund, im Glück-auf-Kino, bei einem Poetry-Slam und im Gasometer in Oberhausen“. Alle Exkursionen finden in der Unterrichtszeit statt und die SchülerInnen werden vom Unterricht befreit.

Doch Floridas Energie reicht für noch mehr Engagement. Sie ist gerade zum zweiten Mal zur Klassensprecherin gewählt worden und außerdem Mitglied der Schülervertretung. „In der SV kümmern wir uns zum Beispiel um die Verschönerung der Schule, beschäftigen uns mit dem Projekt „Schule gegen Rassismus“ und arbeiten gemeinsam mit Studierenden an der Außenwirkung unserer Schule“, erzählt Florida. Ihre Geschichte zeigt: Auch schon in ganz jungen Jahren können Talente entdeckt werden, wenn die Angebote dazu stimmen.

Stand: Frühling 2019