160 neue RuhrTalente werden gefördert – Herzlichen Glückwunsch!

2018_11_14_RuhrTalente.jpg

In der Lichtburg wurden die RuhrTalente geehrt. Etwa 50 SchülerInnen wurden zum Ende ihres Schülerstipendiums verabschiedet - gleichzeitig wurden 160 neue Talente neu in das Programm aufgenommen.
„Seid stolz auf euch und genießt den Applaus. Wir brauchen euch und können es uns nicht leisten, vorhandene Potenziale nicht zu nutzen.“, sagte Yvonne Gebauer, die Ministerin für Schule und Bildung (NRW) und Schirmherrin des Schülerstipendiums RuhrTalente.
„Wir bleiben als Stiftung dabei. Ihr alle habt eine Förderung verdient. Das Ruhrgebiet hat so großes Potenzial, viel mehr als man meint.“, ergänzte Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstandes der RAG-Stiftung.
Das Programm richtet sich an alle SchülerInnen ab der achten Klasse, von der Hauptschule über das Gymnasium bis hin zum Berufskolleg. Besonders im Fokus stehen dabei Jugendliche aus einkommensschwachen Familien und solche, die sich in ihrer Freizeit z.B. sozial oder politisch engagieren. Dafür können die SchülerInnen an Workshops und Exkursionen teilnehmen.
Am Ende der Veranstaltung steckte Bernd Kriegesmann, Präsident der Westfälischen Hochschule, noch ein hohes Ziel: „Wir wollen Deutschlands größtes Schülerstipendium werden.“.
Seit 2016 wird das Stipendienprogramm von der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen in Zusammenarbeit mit der RAG-Stiftung und der Stiftung TalentMetropole Ruhr initiiert.

 

Zurück