Talentschulen für das Schuljahr 2019/20 stehen fest

Jugend_Leibniz_Gymnasium__65_.jpg

Schulministerin Yvonne Gebauer hat die ersten 35 Schulen vorgestellt, die zum Schuljahr 2019/20 als Talentschulen an den Start gehen werden – darunter auch 23 Schulen aus dem Ruhrgebiet. Die TalentMetropole Ruhr begrüßt die Auswahl, da sie mit einigen Schulen schon zusammenarbeitet und dies in Zukunft noch intensiver tun will.

„Der Gedanke ist richtig, Schulen in herausfordernden Stadtquartieren auch besonders zu unterstützen und auszustatten. Denn hier ist der Bedarf am größten, und hier lassen sich Bildungsaufstiege mit vergleichsweise überschaubaren Ressourcen ermöglichen.“, sagt Bernd Kreuzinger, Geschäftsführer der Stiftung TalentMetropole Ruhr gGmbH.

Konkret ist damit gemeint, dass den Schulen alle 15 Projekte der TalentMetropole Ruhr ab sofort und kostenlos offen stehen – individuelle Angebote für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen.

„Das Ruhrgebiet hat ein enormes, noch unerschlossenes Potenzial an Talenten“, sagt Kreuzinger. „Wir wollen möglichst vielen jungen Menschen Bildungschancen eröffnen und mit unseren Angeboten für den Erfolg der Talentschulen einen wichtigen Beitrag leisten.“

Die Liste der Talentschulen finden Sie auf der Homepage des Schulministeriums NRW.

Zurück