DigitalesKlassenzimmer im Rat für Bildung

IMG_0496.jpg

„Schulen – insbesondere im Ruhrgebiet – haben eine zentrale Rolle, damit Kinder und Jugendliche vor allem aus sozialen Risikolagen digital nicht noch weiter abgehängt werden“, sagt TalentMetropole Ruhr-Geschäftsführerin Dr. Britta L. Schröder. Im Rat für Bildung des Bistum Essen stellte sie das digitale Pilotprojekt vor. Das Cuno-Berufskolleg in Hagen führte zehn digitale Unterrichtseinheiten mit unterschiedlicher und von MEDION bereitgestellter technischer Ausstattung durch. Anschließend wurde jede Unterrichtseinheit gemeinsam mit Accenture evaluiert. Das Konzept lässt sich unmittelbar auf andere Schulen übertragen.

Hier geht's zur Projektseite.
Hier geht’s zum Artikel.​​​​​​​

Zurück