Erstmalige Verleihung des „MIN(T)-ovate“-Preises

MINT_Idee_22_11_18__20_.jpg
MINT_Idee_22_11_18__30_.jpg

Die TalentMetropole Ruhr hat dieses Jahr zum ersten Mal den „MIN(T)-ovate“-Wettbewerb gemeinsam mit der Universität Duisburg Essen ausgelobt, bei dem digitale Lösungen für den MINT-Unterricht gesucht wurden. Der Preis entstand aus dem Themenforum Digitalisierung des Bildungskongresses ZukunftsBildung Ruhr, das mit konkreten Projekten fortgesetzt wird.

Gewonnen hat ein Team aus fünf LehrerInnen von Wittener Grund- und weiterführenden Schulen mit Erklärvideos zu mathematischen und naturwissenschaftlichen Themen von SechstklässlerInnen für ViertklässlerInnen. Davon profitieren nicht nur die jüngeren SchülerInnen, sondern auch die älteren: z.B. wie ein Video aufgebaut sein sollte oder wie viel Fachsprache man verwenden darf.

Der Preis – ein mehrtägiger Aufenthalt in Berlin zum gemeinsamen Arbeiten mit einer ExpertIn – wurde am Donnerstag, 22.11.2018, in einem kleinen Festakt im Beisein von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer und Universitätsrektor Prof. Dr. Ulrich Radtke verliehen.

Zurück