Schlüsselübergabe: Neue Projektleitung bei den TalentWerkstätten für Jugendliche im Ruhrgebiet

20211210_154009.jpg

Lukas Wessel zieht es in die Hauptstadt Berlin, Nachfolger wird Steven Busacca Dolleo

„Das Projekt TalentWerkstätten hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Es war eine gute Mischung aus vorbereitender Büroarbeit und den Durchführungen vor Ort. Die Jugendlichen dann in den TalentWerkstätten kennenzulernen war toll und besonders die Reaktionen und Rückmeldungen von ihnen haben mir sehr deutlich gemacht, wie außergewöhnlich und wirksam dieses Projekt ist,“ sagt Lukas Wessel.

Der TalentAward Ruhr-Gewinner von 2017 war im vergangenen Jahr bei der TalentMetropole Ruhr verantwortlich für die Planung und Durchführung von vier Ferien-Werkstätten sowie je einer Zwischenbilanz- und Abschluss-Werkstatt. Mit großem Engagement begleitete er die Jugendlichen, bestärkte und motivierte sie in ihren Fähigkeiten und hatte immer ein offenes Ohr. Ganz nebenbei bekam er dabei Einblicke in über 15 verschiedene Sprachen und unterschiedlichste Kulturen. Jetzt zieht es ihn in die Großstadt Berlin!

In seine Fußstapfen tritt Steven Busacca Dolleo. Der Bochumer ist bereits seit vier Jahren im Projekt TalentCamp Ruhr involviert. Hier arbeitete er die letzten zwei Jahre im Leitungsteam mit. Jetzt wird er der neue Projektmanager der TalentWerkstätten. Das Antragsverfahren für die Förderung der TalentWerkstätten 2022 bis 2024 beim Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen läuft. Geplant sind im nächsten Jahr zehn TalentWerkstätten, davon sechs Ferien-Werkstätten und vier Alumni-Werkstätten.

 

Zurück