TalentPerspektiven Ruhr 2022

TalentPerspektiven_Ruhr_2022_Studio.jpg

Die TalentPerspektiven Ruhr geben Anregungen zu aktuellen Bildungsthemen und -fragestellungen. Im Mittelpunkt steht stets der Meinungsaustausch über (Aus-)Bildung in der Region, die Diskussion über Talentförder-Ansätze und innovative Best Practice-Beispiele. Die diesjährige Fachtagung zeigte anhand von erfolgreichen Beispielen, welche Gelingensbedingungen vorliegen müssen, damit die Freizeitangebote bei den Jugendlichen die höchste Wirkung entfalten, die sie am dringendsten benötigen. Zudem wurde diskutiert, welchen Beitrag in den Projekten Schulen, Unternehmen und Hochschulen leisten können und welchen Mehrwert sie daraus erhalten.

Die TalentPerspektiven Ruhr widmeten sich am 4. November 2022 dem Thema „Ergänzende Talentförderung für Schule, Ausbildung und Studium“ und der Frage, weshalb diese Projekte verstärkt an Bedeutung gewinnen.
In einer einführenden Diskussionsrunde wurde gemeinsam mit Talent Jamie und dem Leiter des NRW-Zentrums für Talentförderung Marcus Kottmann die Bedeutung organsierter Freizeitaktivitäten für die Förderung junger Talente veranschaulicht. Im Anschluss wurden in vier verschiedenen Themenpanels erfolgreiche Angebote mit Best-Practice Beispielen vorgestellt.

Ferien4u – MINT- Studien- und Berufsorientierung im Feriencamp der zdi-Zentren Bottrop / Oberhausen

In den Sommerferien Hochschulluft schnuppern und ganz nebenbei die Vielfalt der MINT-Berufe kennenlernen? Das können Schüler:innen von der 7. bis 13. Klasse an der Hochschule Ruhr West. Die zdi-Zentren Bottrop und Oberhausen bieten Jugendlichen im Feriencamp „ferien4u“ praktische Einblicke in die MINT-Welt und zugleich Studien- und Berufsorientierung.

TalentWerkstätten – Stärken entdecken, Vorbilder kennenlernen, Zukunft gestalten

Stärken entdecken, Vorbilder kennenlernen und die eigene Zukunft gestalten – das können Schüler:innen aus dem Ruhrgebiet bei den TalentWerkstätten der Stiftung TalentMetropole Ruhr. Eine Woche lang probieren sich die Jugendlichen in drei unterschiedlichen Workshops aus und setzen sich mit den Themen „Wirtschaft“, „Sport & Kultur“ sowie „Demokratie & Medien“ auseinander. Im Anschluss werden die Jugendlichen in die Talent-Community aufgenommen und mit Folgeangeboten von Unternehmen, Hochschulen und innovativen Trägern unterstützt.

code+design begeistert Jugendliche für die digitale Welt und macht sie fit für die Jobs von Morgen

Eine eigene Website entwickeln, das Programmieren einer App oder ein Spiel designen – all das und noch viel mehr ermöglichen die Coding-Camps von code+design in Form eines viertägigen Hackathons während der Ferien. Ganz nach dem Motto „digitale Zukunft zum Selbermachen“ werden Jugendliche – ob mit oder ohne Vorkenntnisse - eingeladen, ihre eigenen Ideen zu entwickeln und in Form eines gemeinsamen Gruppen-Projektes umzusetzen.

Ferienakademien als stark wachsender Bereich der Talentförderung. Qualifizierung und berufliche Orientierung in den Ferien

In den TalentKollegs der Westfälischen Hochschule nutzen Schüler:innen ihre Ferien, um sich vormittags im Sprach- oder MINT-Bereich zu qualifizieren – als Vorbereitung für die Berufsausbildung oder das (duale) Studium. Im Nachmittagsbereich lernen sie diverse Bereiche der Berufsausbildung oder des (dualen) Studiums kennen, treffen Vorbilder und erkunden den Berufsalltag in Unternehmen.

Die TalentPerspektiven Ruhr finden seit 2013 jährlich zum Abschluss der TalentTage Ruhr statt. Hauptförderer der TalentTage Ruhr ist seit 2017 die RAG-Stiftung.

Zurück