TalentTage Ruhr: Erste digitale Infoveranstaltung

TalentTage_Ruhr_digitale_Infoveranstaltung.jpg

„Auf jeden Fall mitmachen!“ – Das war die zentrale Botschaft der digitalen Infoveranstaltung zu den TalentTagen Ruhr 2021. Seit 2014 bündelt die Bildungsreihe jedes Jahr über 200 Veranstaltungen zur Talentförderung im Ruhrgebiet. Auch und gerade während einer weltweiten Pandemie. Denn die Coronakrise verschärft die Bildungsungerechtigkeit. „Jetzt ist es umso wichtiger, dass wir junge Talente mit Angeboten ansprechen, die Ihnen Perspektiven aufzeigen,“ sagt Kerstin Franz, Projektmanagerin der TalentTage Ruhr bei ihrer Begrüßung der knapp 180 TeilnehmerInnen.

Doch wie wird eine Bildungsveranstaltung trotz möglicher Einschränkungen zum Erfolg? Das Team der TalentTage Ruhr machte Mut zur Umsetzung. Und das untermauerten die vier geladenen Gäste, die ihre Angebote zur Berufsorientierung bereits im letzten Jahr in den TalentTagen Ruhr umsetzten und im Interview über ihre Erfahrungen berichteten.

Team 110 im Einsatz: Berufsorientierung der Polizei NRW

Für viele junge Menschen ist der Traumberuf schon im Kindergarten klar: Polizist! Aber wie sieht der Alltag eigentlich aus? Bei dem „Planspiel Team 110 im Einsatz“ der Polizei NRW in Duisburg konnten SchülerInnen im letzten Jahr im Rahmen der TalentTage Ruhr spielerisch einen Polizeieinsatz erleben und dabei verschiedene Arbeitsbereiche des Polizei-Berufs kennenlernen. Fabienne Kroos, Einstellungsberaterin bei der LAFP Polizei NRW berichtet über die Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Ihr Fazit: „Machen Sie es! Die SchülerInnen sind so dankbar und freuen sich, einen Einblick in die Berufe zu bekommen.“ Als Tipp gibt sie den Zuhörern mit, digitale Alternativen im Hinterkopf zu haben und auch zu planen.

Zweitzeugen e.V.: „Wir machen Kinder und Jugendliche stark gegen Rassismus und Antisemitismus“

Ruth-Anne Damm hat ihr Workshop-Angebot 2020 in zwei Varianten geplant: Analog und digital. „Wir haben es letzten Endes in Präsenz umgesetzt, weil es zu der Zeit möglich war und der Wunsch nach Präsenz sehr hoch war.“ Die Veranstaltungen in den TalentTagen Ruhr waren für den Zweitzeugen e.V. ein voller Erfolg: „Wir haben trotz Corona mit unseren Workshops knapp 400 junge Menschen erreicht und durch die Kooperation ein neues Netzwerk gewonnen.“ Lobend spricht Frau Damm auch über die Kommunikation des Angebots: „Durch die Kommunikation der TalentTage Ruhr ist unser Angebot in der Region nochmal ganz anders wahrgenommen worden. Wir wurden interviewt und mit einem Fotografen begleitet. Dafür sind wir sehr dankbar.“

Reichweitenstarke Öffentlichkeitsarbeit der TalentTage Ruhr

Das Team der Talenttage Ruhr bündelt jedes Jahr alle Bildungsangebote auf der Website talenttageruhr.de, macht aktiv Werbung auf den Social Media-Kanälen Facebook und Instagram und arbeitet mit der lokalen und regionalen Presse zusammen.

Digitaler Deep Fake Workshop: Was ist noch echt?

Spektakuläre Videos, krasse Geschichten und faszinierende Fotos – leider ist im Netz nicht alles so echt, wie es aussieht. Der Workshop „Deepfakes verstehen und erstellen“ klärte bei den TalentTagen Ruhr 2020 Jugendliche zum Thema Fake News auf.  Carolin Stockhausen von der DigitalFabrik Bochum hat sich schon im letzten Jahr bewusst für die Online-Variante in der Talentförderung entschieden und sich auf digitale Bildungsarbeit spezialisiert. „Beim Programmieren z. B. ist es deutlich einfacher, da die TeilnehmerInnen Codes direkt in einen Chat stellen und sich darüber austauschen können,“ berichtet Carolin Stockhausen.

„Wir konnten uns bei der Organisation auf unser Kerngeschäft konzentrieren“

Tobias Rau und seine Kollegin sind bei der IHK zu Dortmund im Projekt „Berufliche Bildungslotsen“ tätig. Dieses ist Bestandteil des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ und wird gefördert mit Beteiligung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. Aufgeteilt auf die beiden Schwerpunkte „Individuelle Einzelgespräche“ und „Ausbildungsbotschafter“ bieten die IHK-Mitarbeiter Berufsorientierung für SchülerInnen an. Auch während der TalentTage Ruhr berichteten Azubis SchülerInnen von ihrem beruflichen Alltag. Aufgrund der Corona-Herausforderung hat sich die IHK zu Dortmund im letzten Jahr für eine digitale und eine analoge Umsetzung ihrer Veranstaltungen entschieden. „Beides kam gut an“, berichtet Tobias Rau. Besonders hilfreich empfand er die Unterstützung in der Planung. „Wir konnten uns bei der Organisation auf unser Kerngeschäft konzentrieren. Die gesamte Rahmenorganisation wurde vom Team der TalentTage Ruhr gestemmt. Wir haben uns sehr gut betreut gefühlt“, bedankt er sich. Auch er ermutigt zur Umsetzung von Bildungsangeboten gerade während der Krise: „Machen Sie einfach mit! Die Schulen sind glücklich, dass überhaupt Angebote zur Berufsorientierung stattfinden.“ Als Tipp gibt er potenziellen TeilnehmerInnen der TalentTage Ruhr 2021 mit: „Binden Sie ihre Auszubildenen in die Veranstaltungen mit ein, dass kommt bei den Kindern und Jugendlich sehr gut an.“

Die TalentTage Ruhr 2021 finden vom 22.09. - 02.10.2021 im gesamten Ruhrgebiet statt. Sie wollen mehr Informationen oder mit Ihrem Angebot ein Teil der Bildungsreihe werden? Dann melden Sie sich bei unserem Projekt-Team.

Zurück